Planung eines weiteren Versuchsmusters

Am 24.09.2015 fand am Fraunhofer-Institut in Erlangen ein weiteres Treffen aller am INSYDE-Projekt beteiligten Partner statt. Bei diesem Treffen ging es vor allem darum, ein neues, weiterentwickeltes Versuchsmuster zu planen.

Als Grundlage für die Planung präsentierten alle Projektpartner ihre bisher durch Versuche und Muster gewonnen Erkenntnisse. Danach wurden in drei Arbeitsgruppen unterschiedliche Themenkomplexe bearbeitet. Die Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen wurden anschließend in großer Runde diskutiert. Fraunhofer IIS und DRK beschäftigten sich mit der Durchführung von Messungen und zugehörigen Messprotokollen. GeBioM und Ergo-Tec fokussierten sich auf die Bewegungseinheiten (Aktorik & Sensorik), deren Verschaltung und Kalibrierung. Für LBU, UNI und DRK standen die Bedienerfreundlichkeit, das Design und die optimale Patientendokumentation (Benutzer-System-Interaktion) auf dem Programm.

gruppenfoto 3

Abb. 1: die INSYDE-Projektpartner bei der Arbeit v.l.n.r. Hr. Hahnisch, Hr. Sauter, Hr. Tantinger, Hr. Haßlmeyer, Fr. Pensky, Hr. Nickel, Fr. Beutel,     Hr. Dürsch, Fr. Körner, Hr. Dr. Natrup, Fr. Jeusfeld, Hr. Domenghino, Fr. Zehner

Darüber hinaus befassten sich die Projektpartner mit der BMBF-Abschlussveranstaltung „Assistierte Pflege von morgen“, die am 10.12.2015 in der Heinrich-Lades-Halle in Erlangen statt findet. Dort wird das INSYDE-Pflegebett zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Last but not least stimmte die Runde die nächsten Schritte bezüglich Regulatory Affairs, Tests und Evaluierungen ab, definierte künftige To-dos und legte weitere Termine fest.

   

Kennzahlen  

http://www.bmbf.de

logo vdi projekttraeger2

 

Laufzeit:

01.09.2013

bis

31.08.2016

Verbundnummer:

V4PFL037

 

   

INSYDE in Film  


Alexander Dürsch,
Geschäftsführer von
Ergo-Tec MEDICAL,
informiert auf dem
Health IT Forum der
MEDICA 2015 über das
Forschungsprojekt INSYDE:
Link zu YouTube