Ethikworkshop

Mitte Dezember 2013 wurden die Teilnehmer des Ethikworkshops von Dr. Arne Manzeschke für ethische Probleme und Fragestellungen im Rahmen des Projektes sensibilisiert (Vergleich mit Abb. 2). Die „ethische Evaluation des sozio-technischen Arrangements“ wurde anhand des MEESTAR-Modells (Vergleich mit Abb. 1) in Verbindung mit einem projektbezogenen Beispielszenario betrachtet.

 

stufen

Abb.1:   MEESTAR-Modell: Dimensionen (x-Achse), Stufen (y-Achse) und Ebenen (z-Achse) der ethischen Bewertung; Quelle: Studie »Ethische Fragen im Bereich AltersgerechterAssistenzsysteme«

 

Dr. Arne Manzeschke, Leiter der Fachstelle für Ethik und Anthropologie im Gesundheitswesen des Institut Technik ・Theologie ・ Naturwissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München, regte das Konsortium zu einer Diskussion an, diein folgende Kernpunkte mündete:

    • Der Anwendungsbereich des geplanten, neuen Systems muss über ein umfassendes Assessment genauer abgrenzt werden (präventiv, kurativ, palliativ; im Krankenhaus, Pflegeheim, privat).
    • Datenerhebung, -speicherung und -managementmüssen im Fokus stehen.
    • INSYDE kann zu einer Veränderung des Pflegesettings und der Pflegebeziehung (Zuwendung) führen.

gruppenfoto 2

Abb. 2:   INSYDE-Projekt Ethikworkshop-Teilnehmer v. l.: Sebastian Dittmar, Petra Beutel, Barbara Zehner, Norman Nickel, Dr. Jörg Natrup, Andreas Ritter, Alexander Dürsch, Dr. Arne Manzeschke, Daniel Tantinger, Karin Ihli, Wolfgang Domenghino

 

Besonders von den technischen Partnern wurde der Workshop sehr positiv bewertet, da die ethischen Aspekte ausführlich beleuchtet werden konnten. Mit dem MEESTAR - Modell lerntensie ein effektives Tool zur Bearbeitung wichtiger ethischer Fragestellungen kennen. Dessen Umsetzung wird nun gewinnbringend, auch in Folgeprojekten der technologischen Partner, berücksichtigt werden.

 

   

Kennzahlen  

http://www.bmbf.de

logo vdi projekttraeger2

 

Laufzeit:

01.09.2013

bis

31.08.2016

Verbundnummer:

V4PFL037

 

   

INSYDE in Film  


Alexander Dürsch,
Geschäftsführer von
Ergo-Tec MEDICAL,
informiert auf dem
Health IT Forum der
MEDICA 2015 über das
Forschungsprojekt INSYDE:
Link zu YouTube